BAU+ENERGIE

I N G E N I E U R B Ü R O - I N N E N A R C H I T E K T U R       

Qualifikation und berufliche Erfahrung

 

Zertifizierter Energieberater, Energie Tirol und Energieinstitut Vorarlberg

Energiebeauftragter, Energie Tirol

Baukoordinator, Wirtschaftskammer Tirol

Zusätzliche Qualifikationen durch Weiterbildungen an der Verwaltungs- und Bauakademie, Wifi, BFI und privaten Bildungsinstituten, wie:

„Verwaltungskultur und Verwaltungsethik“,

„Interkulturelle Zusammenarbeit“,

„Fragen der Gleichbehandlung“,

„Effektives Zeitmanagement und effiziente Arbeitsmethoden“,

„Konfliktbewältigung und Umgang mit schwierigen Kunden“ und

„Projektmanagement“

Spezielle Kenntnisse in den Bereichen:

der Tiroler Bauordnung, des Tiroler Raumordnungsrechts, den Technischen Bauvorschriften, des Normenwesens, des neuen Vergaberechts (Bundesvergabegesetz), der OIB-Richtlinien, des Allgemeinen Verwaltungsverfahrens-, Denkmal- und Ortsbildschutzgesetzes, der Feuerpolizeiordnung, des Straf- und Vollstreckungsgesetzes, des Grundbuchsrechts, des Vermessungsgesetzes, des Liegenschaftsteilungsgesetzes, des Gas-,  Heizungs- und Klimaanlagengesetz, des Hebeanlagengesetzes, des Kanalisationsrechts, des Straßenrechts und insbesondere auch des Abgabenrechts sowie der Arbeitnehmerschutzverordnungen.

Hochbautechnischer Amtssachverständiger

18-monatige Aus- und Weiterbildung beim Amt der Landesregierung in Verbindung mit der Verwaltungsakademie Tirol, insbesondere in den Sach- und Fachgebieten der anzuwendenden Rechtsmaterien, des Normen- und Vergabewesens und der Budget- bzw. Haushaltsplanung

 

35-jährige Tätigkeit als verantwortlicher Ingenieur und Bausachverständiger

Mitarbeit im Architektur- und Raumplanungsbüro Prof. Arch. Dipl.-Ing. Siegried Zenz

Planung, Leistungsabrechnungen, Abrechnungskontrolle, Bestandsaufnahmen, Modellbau, Raumordnungs-pläne

Beton- und Monierbau - Tiefbau-Konstruktionen unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Harald Wagner - ein international anerkannter Fachmann und Wissenschaftler auf dem Fachgebiet des Untertagebaus.

Konstruktive Ausarbeitung verschiedenster Pläne des speziell für den U-Bahn-Bau im TB-Innsbruck entwickelten "Innsbrucker Ringes" (Fertigteil-Auskleidungssystem „Tübbing“) und sonstiger Pläne für Zielkavernen, Stützringe, Querschläge usw., Erstellung von Vortriebsplänen und Systemskizzen für diverse Publikationen in einschlägigen Fachzeitschriften, Bearbeitung von Bauhilfsmaßnahmen wie Baugrubensicherungen, Injektionsmaßnahmen, Grundwasserhaltung etc. sowie Bearbeitung und Betreuung des geomechanischen Messprogrammes samt der Verfassung der Messberichte, Erstellung von Bauzeit- und Baustelleneinrichtungsplänen, Ausarbeitung von Sondervorschlägen für Tunnelbauten im Angebotsstadium, Erstellung von Planunterlagen für Tunnelportale und Rampenstrecken, konstruktive Durchbildung von verschiedenen Regel-, Vortriebs- und Ausbauprofilen, Ausbauplänen von Anschluss-Bauwerken zu unterirdischen Bahnhöfen bis zu den U-Bahn-Zugängen, konstruktive Bearbeitung von Vortriebstechniken der NÖT - zum Zwecke der Vortriebsoptimierung und Tunnelbrustsicherung -  insbesondere für die Projekte: U-Bahn München, Baulos 5/9-5 "Theresienwiese“ und   Pfänder-Tunnel (Bregenz).

LEITER DES STADTBAUAMTES (derzeit) ca. 30 Mitarbeiter

Bausachverständiger sowie Bau- und Feuerpolizei   

Hoheitsverwaltung  

Abwicklung der Anzeige- und Baubewilligungsverfahren, Durchführung faktischer Amtshandlungen, Kollaudierungen, Benützungsbewilligungen, Abbruchbewilligungen, Grundteilungsbewilligungen ,etc.

Privatwirtschaftsverwaltung

Verwaltung und Erhaltung aller stadteigenen Gebäude und Anlagen, Straßen und Einrichtungen wie Kindergärten, Volksschulen, Hauptschule, der Polytechnischen Schule, Altersheimes, Bauhof, Wasserwerks, städtische Wohnhäuser, Rathaus, Freischwimmbad, der Stadtfriedhofsanlage, Sportplätze, Sporteinrichtungen und öffentlichen Parkanlagen, Tiefgarage etc., weiters rund 40 km Gemeindestraßen und Wege, Brücken, Spazier- und Fahrradwege, Promenaden, Gassen, Stiegenanlagen und Plätze, Gehsteige, Walanlagen, Auffangbecken, Straßenbeleuchtung, Beschilderungen, Verkehrszeichen, Bodenmarkierungen und Straßeneinbauten

Erhaltung und Erweiterung der komplexen Wasserversorgungsanlage

Erhaltung und Erweiterung der ausgedehnten Abwasserbeseitigungsanlage

Bepflanzung und Grünraumgestaltung

Amtsplanungen inklusive der selbständigen Abwicklung (ÖBA und Abrechnung) unzähliger Bauvorhaben beispielsweise seien von größeren Vorhaben angeführt: 

Kontroll-, Prüf- und Planungsleistungen für unterschiedlichste Aufgaben sowie Erstellung von Ausschreibungen aller Art für Ingenieurdienstleistungen, Wettbewerbe, Bau- und Lieferaufträge, etc. Diese Tätigkeiten finden im Zusammenhang mit der Erhaltung, Erweiterung und Erneuerung der städtischen Gebäude, Straßen, Brücken, Kanal- und Wasserversorgungsanlagen, etc. statt und beinhalten die Ausarbeitung von Vergabevorschlägen, Zuschlagserteilungen, Abwicklung von Aufträgen und Leistungen, Bauaufsicht und Qualitätskontrollen, Leistungsabnahmen, Rechnungs-prüfungen, Abrechnungen und Kostenkontrolle

Projektleitungen beispielsweise seien angeführt:  Neubau des Stadtsaales, Umbau und Erweiterung der Volksschule Perjen, Neubau der Tiefgarage „Schenten“, Neubau der Polytechnischen Schule, Neubau des Einsatzzentrums Landeck etc.

Ansprechpartner und Berater für Planungs- und Beratungsbüros, Gemeinden und  insbesondere den Bürgers in allen Belangen der Hoheits- und Privatwirtschaftsverwaltung

Liegenschaftsbewertungen und Kostenschätzungen

Raumordnung Flächenwidmungsplan, Bebauungsplan, Stadtverordnungen

Energie- und Fahrzeugmanagement

Budget- und Ressourcenplanung für das Bauressort

Die budgetrelevanten Ausgaben im Sinne der Qualitätssicherung, Zweckmäßigkeit, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit sind sowohl jährlich als auch mittel- und langfristig zu planen und betreffen insbesondere Investitionen, sowie Personal- und Sachausgaben

Kalkulation von Projektkosten, Sachgütern und Personalentwicklung